Unser langjähriger Vorstandsvorsitzender Jan-Dieter van Hoorn, der Mitte des vergangenen Jahres in den verdienten “Ruhestand” getreten ist, wurde nun für seine Lebensaufgabe von Landrat Matthias Groote mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Corona bedingt konnte die Feierstunde nur im aller kleinsten Familienkreis und unter Einhaltung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln stattfinden. Herrn van Hoorn und seine Ehefrau Helga sind passionierte Ehrenamtler und immer mit vollem Herzen und Einsatz bei der Sache. 21 Jahre lang hielt er den Vorsitz unseres Vereins inne, aber dies ist nur eine von vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten. So setzte sich Herr van Hoorn zusammen mit der damaligen Spastikerhilfe Leer mit viel Engangement auch für den Bau einer Tagesförderstätte in Bunde ein, war im Vorstand der Diakoniestation Bunde/Jemgum tätig, schlichtete als Schiedsmann bei der Gemeinde Bunde, wirkte als Mitglied im Arbeitskreis “Erinnerung an die Jüdinnen und Juden in Bunde” aktiv mit und unterstützt als langjähriges Mitglied die Freiwillige Feuerwehr in Bunde. “Ohne die Hilfe seiner Frau, so van Hoorn, hätte er das alles aber nicht anfangen brauchen.” Und auch Frau van Hoorn, der “grüne Daumen” unserer Einrichtung, kümmert sich nicht nur um den großen Garten des Wohnheims, sondern unterstützt als ehrenamtliche Helferin zahlreiche Aktivitäten unseres Vereins wie Frühlingsfeste, Basare, Staudenmärkte und Weihnachtsbasare. Wir hoffen, dass es die Gesundheit diesen beiden leuchtenden Vorbildern noch lange ermöglichen mag Gutes zu bewirken.